Fettabsaugung in der Praxis von Dr. med. Beilke in Bremen & Oldenburg

Sie sind auf der Suche nach einem plastischen Chirurgen in Bremen oder Oldenburg? Dann sind Sie bei Dr. med. Beilke in guten Händen.

Die Vorteile unserer Praxis auf einen Blick:
  • Alles aus einer Hand: Vorgespräch, OP und Nachuntersuchungen bei Dr. med. Beilke
  • Hochmoderner, hauseigener OP
  • Kryolipolyse kann ebenfalls durchgeführt werden
  • Dr. med. Beilke war vor seiner Selbstständigkeit in Oldenburg in der Hamburger Alsterklinik tätig

Kurze Zusammenfassung zur Fettabsaugung in Bremen & Oldenburg

Behandlungsdauer 1 - 3 Stunden
Betäubung Vollnarkose oder Dämmerschlaf
Klinikaufenthalt ambulant, auf Wunsch 1 Nacht
Nachbehandlung Kompressionsmieder für ca. 4 bis 6 Wochen
Entfernung der Fäden selbstauflösende Fäden für Einstichstellen
Gesellschaftsfähig etwa 1 Woche nach dem Eingriff

Wie hoch sind die Kosten für das Fettabsaugen?

Die Frage nach den Kosten für eine Fettabsaugung lässt sich nicht pauschal beantworten. Die Kosten für eine Fettabsaugung sind abhängig von der Anzahl der Zonen, der Position des Fettüberschusses, ob ein Lipödem vorhanden ist, einer VOR OP und natürlich der Länge der Narkose. Zzgl. zu den Kosten kommt noch die gesetzliche Mehrwertsteuer. Die Kosten beinhalten die Narkose, das Operationsteam und eventuelle Übernachtungskosten. Sie hängen vom Umfang der Operation, sowie den notwendigen Nachbehandlungen ab. In einem ersten Beratungsgespräch gestalten wir nach Ihren Wünschen einen individuellen Kostenplan.

Welche Methoden zur Fettabsaugung gibt es?

In unserer Praxis bieten wir zwei verschiedene Methoden der Fettabsaugung an: PAL und WAL. Bei beiden Varianten handelt es sich um gewebeschonende Verfahren, welche die dauerhafte Entfernung der Fettzellen zur Folge haben. Mit dem Ausdruck PAL ist die Vibrations-Lipolyse gemeint, während die Bezeichnung WAL für eine wasserstrahl-assistierte Liposuktion steht. Falls keine Operation erforderlich ist oder das Risiko für eine Liposuktion zu hoch ist, bieten wir in unserer Praxis die Kryolipoylse an. Bei dieser modernen Behandlungsform können die Fettzellen sozusagen durch Kälte zum Schmelzen gebracht werden.

Was sagen unsere Patienten zur Fettabsaugung von Dr. med. Beilke?

Weitere Fragen zur Fettabsaugung

Wir haben Ihnen im Folgenden Fragen aufgelistet, die häufig im Zusammenhang einer Fettabsaugung gestellt werden:

Welche Gründe sprechen für eine Fettabsaugung?

Trotz Sport und vieler Diäten: Manche Problemzonen bekommen auch aktive Menschen nicht in den Griff. Gemeint sind Fettpolster, die sich ohne chirurgischen Eingriff nicht mehr beseitigen lassen. Bei der OP werden diese Fettpolster dauerhaft abgesaugt. Auch Cellulite kann auf diese Art deutlich reduziert werden, häufig bildet sie sich sogar ganz zurück. In meiner Praxis biete ich ausschließlich gewebeschonende Verfahren (PAL, WAL) an. Auf diese Weise ersparen sich meine Patienten Blutergüsse und starke Schmerzen.

Was muss man vor und nach dem Fettabsaugen beachten?

Vor dem Fettabsaugen sollten Sie auf die Einnahme von blutverdünnenden Mitteln verzichten. Nach einer Fettabsaugung müssen Sie für eine Zeitspanne von mindestens 6 Wochen ein spezielles Mieder tragen. Dies verhindert Schwellungen, beugt Blutergüssen vor und begünstigt den Abtransport der Lymphflüssigkeit. Vier Wochen nach einer Liposuktion können Sie wieder Sport treiben.

Ist das Ergebnis einer Fettabsaugung dauerhaft?

Ja, generell ist das Ergebnis einer Fettabsaugung von Dauer. Die abgesaugten Fettzellen sind dauerhaft entfernt. Allerdings können Sie natürlich bei einer erneuten Gewichtszunahme auch an den behandelten Stellen wieder zunehmen. Achten Sie also auch nach einer Liposuktion auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung und ausreichend Bewegung.

Wie lange hält die Schwellung nach der Fettabsaugung an?

In den ersten zwei bis drei Wochen können Schwellungen nach der Fettabsaugung auftreten. Aus diesem Grund ist es so wichtig, dass Sie das spezielle Kompressions-Mieder tragen. Dies kann die Bildung von Schmerzen verhindern.

Wie viel Fett kann bei einer Fettabsaugung entfernt werden?

Generell können bis zu 4 Liter Fett bei einer Fettabsaugung entfernt werden, abhängig von der jeweiligen Körperregion und der vorhandenen Fettmenge. Genaueres zu diesem Thema können wir Ihnen gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch mitteilen.

Wie lange ist man nach der Fettabsaugung arbeitsunfähig?

Nach einer Fettabsaugung können Sie nach etwa zwei bis drei Wochen wieder arbeiten gehen. Wichtig ist, dass Sie sich in der Anfangszeit keinen großen, körperlichen Belastungen aussetzen.

Wie lange habe ich nach der Fettabsaugung Schmerzen?

Nach einer Liposuktion treten nur selten Schmerzen auf. Stattdessen werden Sie ein leichtes Ziehen oder minimale Spannungsgefühle in der behandelten Gegend verspüren.

Welche Risiken gibt es bei der Fettabsaugung?

Bei einer Fettabsaugung kann es in sehr seltenen Fällen zu Dellen oder Asymmetrien im behandelten Gewebe kommen. Möglich ist auch eine Entzündung sowie Schwellungen und Blutergüsse. Auch ein Taubheitsgefühl kann auftreten, welches nach einiger Zeit meist von alleine verschwindet.

Vereinbaren Sie gleich einen Beratungstermin zur Fettabsaugung in Bremen und Oldenburg

0441 99908070

info@dr-beilke.de

Hier finden Sie mehr Informationen zu weiteren Behandlungen: