Gynäkomastie in der Praxis von Dr. med. Beilke in Bremen & Oldenburg

Sie suchen einen erfahrenen, plastischen Chirurgen zur Behandlung von Gynäkomastie in Bremen oder Oldenburg? Dann sind Sie bei Dr. med. Beilke in sehr guten Händen.

Die Vorteile unserer Praxis im Überblick:
  • Alles aus einer Hand: Vorgespräch, OP und Nachuntersuchungen durch Dr. med. Beilke
  • Sie erhalten eine intensive Betreuung, vor, während und nach dem Eingriff
  • die Operationsweise wird individuell auf Sie abgestimmt
  • höchstqualifiziertes Team
  • hochmoderner, hauseigener OP im Herzen von Oldenburg

Gynäkomastie: Vergrößerung der männlichen Brust

Kurze Zusammenfassung zur Gynäkomastie in Bremen & Oldenburg

Behandlungsdauer 1 - 3 Stunden
Betäubung Vollnarkose
Klinikaufenthalt ambulant
Nachbehandlung Verbandwechsel nach 1 Woche / 2 Wochen / 4 Wochen
Entfernung der Fäden selbstauflösende Fäden
Gesellschaftsfähig nach ca. 7 Tagen

Was kostet eine Gynäkomastie OP?

Eine pauschale Angabe der Kosten für eine Gynäkomastie OP ist nicht möglich. Die genauen Kosten hängen davon ab, ob die Brustdrüse operativ entfernt werden muss oder eine Fettabsaugung ausreicht. Sie beinhalten u.a. den Narkosearzt, Medikamente, ein Mieder, die Nachkontrolle und eine Übernachtung, falls nötig.

Welche Methoden zur Behandlung von Gynäkomastie gibt es?

Eine Gynäkomastie wird meist operativ behandelt. Bei dem Eingriff wird die Brustdrüse entfernt, was zum Ende des Brustwachstums führt. Bei Bedarf kann die Gynäkomastie OP auch mit einer Fettabsaugung im Bereich der Brust kombiniert werden.

Was sagen unsere Patienten zur Gynäkomastie OP von Dr. med. Beilke?

Ursachen für eine Gynäkomastie

Die Gynäkomastie, also die Brustvergrößerung beim Mann, zählt zu den Schwerpunkten meiner Behandlungen. Sie kann verschiedene Ursachen haben. Bestimmte Erkrankungen oder die Einnahme von Medikamenten etwa. Gynäkomastie tritt bei Jugendlichen als Pubertätsgynäkomastie auf, die sich aber in der Regel spontan zurückbildet. Bei älteren Menschen und vor allem bei einseitigem Wachstum der Brustdrüse ist eine genauere Abklärung erforderlich.

Weitere Fragen zur Gynäkomastie

Wir haben Ihnen Fragen aufgelistet, die häufig im Zusammenhang mit einer Gynäkomastie gestellt werden:

Wer kann eine Gynäkomastie feststellen?

Ein plastischer Chirurg kann eine Gynäkomastie feststellen, ebenso wie ein Facharzt für Urologie oder ein Allgemeinmediziner. Für die Diagnose sind meist verschiedene Labor- und Ultraschalluntersuchungen notwendig.

Wie funktioniert die Gynäkomastie OP?

Bei der Operation wird die Brustdrüse durch einen kleinen Schnitt um den Brustwarzenhof herum entfernt. Die Brust kann so zukünftig nicht mehr wachsen. Bei Bedarf kann diese Methode mit dem Absaugen von Fett kombiniert werden. Durch neue Operationstechniken lassen sich große Narben in vielen Fällen vermeiden.

Was unterscheidet eine echte von einer unechten Gynäkomastie?

Bei der echten Gynäkomastie handelt es sich um eine vermehrte Bildung oder ein erhöhtes Wachstum von Drüsengewebe. Eine unechte Gynäkomastie, auch unter der Bezeichnung Pseudogynäkomastie bekannt, wird dagegen durch Einlagerung von Fett verursacht.

Was muss man vor und nach der Gynäkomastie OP beachten?

Vor einer Gynäkomastie OP sollten Sie auf die Einnahme von bestimmten Medikamenten verzichten. Dies gilt im besonderen Fall für blutverdünnende Mittel. Nach einer Gynäkomastie OP müssen Sie für rund 4 Wochen einen speziellen Brustgurt tragen. In den ersten zwei bis drei Wochen nach der Operation sollten Sie auf Sport und große, körperliche Anstrengung verzichten. Auch Besuche im Solarium oder der Sauna sowie ausgiebige Sonnenbäder sind in dieser Zeit zu vermeiden.

Wie lange ist man nach der Gynäkomastie Behandlung arbeitsunfähig?

Je nach Umfang der Gynäkomastie Behandlung können Sie etwa nach einer Woche wieder arbeiten gehen. In manchen Fällen kann es sein, dass Sie auch nach zwei oder drei Tagen wieder arbeitsfähig sind.

Zahlt die Krankenkasse eine Gynäkomastie OP?

Nein, in den meisten Fällen müssen Sie die Kosten für eine Gynäkomastie OP tragen. Sollte es sich um eine echte Gynäkomastie handeln, kann es sein, dass die Krankenkasse sich an den Kosten beteiligt.

Welche Risiken gibt es bei einer Gynäkomastie OP?

Schwellungen oder Blutergüsse sind Begleiterscheinungen, die nach einer Gynäkomastie OP auftreten können. Zu den selten auftretenden Komplikationen und Risiken zählen Infektionen, Wundheilungsstörungen oder Asymmetrien im Bereich der Brustwarze.

Vereinbaren Sie gleich einen Beratungstermin zur Gynäkomastie Behandlung in Bremen und Oldenburg

0441 99908070

info@dr-beilke.de

Hier finden Sie mehr Informationen zu weiteren Behandlungen: